Cover



Genre
Kinder / Animation

Laufzeit
77 min. PAL Color

Regie
Stéphane Aubier, Vincent Patar, Benjamin Renner

Darsteller
Lambert Wilson (voix), Dominique Maurin (voix)

Originaltitel
Ernest & Célestine

Produktionsland
Frankreich 2012

Altersfreigabe
6

Bildformat
1.78:1 / 16:9

Extras
Making of, Originaltrailer, Trailershow, Interview

Untertitel
Deutsch

Ton
Deutsch, Dolby Digital 5.1
Französisch, Dolby Digital 5.1

Artikelnummer
Verleih
Verkauf 59 8 0452

EAN-Code
Verleih
Verkauf 7613059804524

Fotos anklicken zum Vergrößern:



Ernest & Célestine
Ernest & Célestine
Frankreich 2012

In der Welt der Bären ist es verpönt sich mit einer Maus anzufreunden. Doch Ernest der große Bär ist als Clown und Musiker nicht unbedingt was man einen konventionellen Bären nennt und nimmt die kleine Maus Célestine, eine Waise, die aus der Unterwelt der Nagetiere geflohen ist, bei sich zu Hause auf. Diese beiden Einsamen unterstützen sich gegenseitig und bringen die bestehende Ordnung durcheinander.

"Célestine ist eine kleine Maus und findet Bären gar nicht so unfreundlich, wie alle sagen. Jeden Abend erzählt die Aufseherin im Waisenhaus gruselige Schauermärchen über die „Monster“, die jede Maus auffressen, die ihnen vor die Füße läuft. Célestine glaubt an so was nicht. Und so macht sie immer wieder Ausflüge in die Welt der Bären und trifft dort eines Tages den grummeligen Ernest, dem sie schon bald aus der Patsche helfen muss. Nach und nach tun sich die beiden Außenseiter zusammen. Und auch Ernest erkennt: Eine Maus als Freund ist gar nicht mal so übel. Der Animationsfilm von Stephane Aubier basiert auf der französischen Kinderbuch-Reihe „Mimi und Brumm / Ernest & Célestine“ von Gabrielle Vincent. Schon vom ersten Moment an fasziniert die Welt der Mäuse und der Bären durch jede Menge liebevolle Details und die Außenseiter-Hauptfiguren, die sich im Verlauf der Geschichte als Helden herausstellen. Célestine ist süß, klug und mutig, Ernest besitzt eine raue Schale, hat aber einen weichen Kern. Die Erzählung ist angereichert mit unzähligen originellen Ideen und braucht keine Spezialeffekte und rasante Action-Sequenzen, um die kindgerechte Spannung unterhaltsam voranzutreiben. So ist der Film schon für kleinste Zuschauer geeignet. Doch auch alle anderen, die Kind geblieben sind, werden sich dem Zauber der Bilder, der pfiffigen Dialoge und der warmherzig gestalteten Figuren nicht entziehen können. Ein wahrer Kinderfilmschatz, den es zu entdecken gilt!" FBW

"Ein kleines Wunder"

Le Figaro

"Wunderschön, von Anfang bis Ende"

Le Monde

"Ein Juwel"

LeJDD.FR


Diese Seite als PDF laden.    Dieser Film hat eine eigene Facebook-Seite bei Ascot Elite